Stellenausschreibung Kinderpflegerin Hänsel und Gretel

„Knusper Knusper Knäuschen,

Knusper doch an unserm Häuschen!“

 

Wir suchen Dich, einen

 

Kinderpfleger (m/w/d)

 

mit magischen Fähigkeiten für unser Lebkuchenhaus im

 Gemeindekindergarten „Hänsel & Gretel“ in Edling.

 

Es erwarten Dich tolle Kinder in zwei Gruppen, ein gemütliches Häuschen in ruhiger Toplage, vielseitige, spontane und zauberhafte Kollegen, ein wunderschöner Garten, Lebkuchen auch im Sommer und vieles mehr…

Flieg vorbei und lass Dich nieder, bring mit uns den kreativen Hexenkessel in Vollzeit zum Kochen!

Die Eingruppierung richtet sich nach den Bestimmungen des TVöD/SuE mit den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, Nachweis über Prüfungen, Qualifikationen und bisherige Tätigkeiten, erweitertes Führungszeugnis) bitten wir bis zum 31.01.2022 an die Gemeinde Edling, Rathausplatz 2, 83533 Edling zu richten, gerne auch per E-Mail an martin.berger@edling.de. Rückfragen zur Stelle bitte an die Kindergartenleiterin Frau Friederike Bernhard, Tel. 08071/50161.

Stellenausschreibung Kinderpflegerin Schatztruhe

Für die Kinderkrippe in unserem gemeindlichen Kinderhaus „Schatztruhe“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt 


 Eine staatlich geprüfte Kinderpflegerin (m/w/d)


In Vollzeit (39,00 Wochenstunden) oder Teilzeit (mind. 30,00 Wochenstunden).

Liegt Ihnen die Bildung und Förderung der Kinder genauso am Herzen wie uns? Haben Sie Freude an beruflicher Weiterentwicklung und fachlichem Austausch in einem familiären Umfeld? Dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir sind:

Ein gemeindliches Kinderhaus mit zwei Kindergartengruppen und einer Krippengruppe im schönen Edling in der Nähe von Wasserburg am Inn.

Derzeit befinden wir uns in der Fertigstellung eines Neubaus mit zwei weiteren Gruppen.

Bei uns sind kurze Hierarchiewege und schnelle Lösungen ein Leitbild, moderne Ausrüstung und Unterstützung durch den gemeindlichen Träger eine Selbstverständlichkeit.


Wir bieten Ihnen:
 

  • 30 Urlaubstage
  • Eine Vollzeitbeschäftigung, die jedoch auch flexibel in Form von Teilzeit gestaltet werden kann.
  • Wir bieten ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm
  • Zusatzversorgung der bayerischen Gemeinden
  • Das Gehalt richtet sich nach dem TVöD-SuE
  • Ein familiäres Arbeitsumfeld mit Kolleginnen die einander unterstützen
  • Eine wundervolle Region mit hohem Erholungswert
  • Einen modernen Arbeitsplatz
     

Wir wünschen uns, dass Sie 

  • Über eine abgeschlossene Ausbildung als Kinderpflegerin (m/w/d) verfügen
  • Einen einfühlsamen Charakter im Umgang mit Kindern besitzen
  • Gerne mit anderen am einem Strang ziehen und Teamfähigkeit besitzen

 
Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. 

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, Qualifikationsnachweise, erweitertes Führungszeugnis) vorzugsweise per e-mail an martin.berger@edling.de oder per Post an die Gemeinde Edling, Rathausplatz 2 in 83533 Edling.

Bei Fragen zur Stelle, können Sie uns gerne auch per Telefon unter der Nummer 08071/4657 (Kindergartenleitung) oder 08071/9188-0 (Gemeinde) erreichen.

 

Absage der Bürgerversammlung

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation und auf dringende Empfehlung des Landratsamtes Rosenheim muss die für Mittwoch, den 24.11.2021 geplante Bürgerversammlung der Gemeinde Edling leider abgesagt werden. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis. 

Auf der Homepage der Gemeinde Edling (www.edling.de) wird in den nächsten Tagen über aktuelle Daten, Zahlen und Ereignisse in der Gemeinde Edling informiert. Fragen und Anregungen hierzu können jederzeit direkt an die Gemeindeverwaltung Edling (Tel. 08071/9188-0 oder Mail: edling-poststelle@edling.de) gerichtet werden.

Bericht aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 11.11.2021

1. Zu folgenden Bauanträgen wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt:

 - Bauantrag zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage in Untersteppach 6, Fl. Nr. 59, Gemarkung Steppach 

- Antrag auf Vorbescheid zur Errichtung eines Wohnhauses mit Garagen in Brandstätt, Fl.Nr. 831, Gemarkung Steppach 

- Bauantrag zum Einbau einer Hackschnitzelheizung im bestehenden Gebäude in Bruck 1, Fl. Nr. 1874, Gemarkung Edling 

- Antrag auf Vorbescheid zur Umnutzung eines Getreidelagers in eine Wohnung mit Büro in Bruck 1, Fl. Nr. 1874, Gemarkung Edling


2. Antrag des CSU-Ortsverbandes Edling zum Erlass einer Plakatierungsverordnung für die Gemeinde Edling

Mit Schreiben vom 19.10.2021 stellt der CSU-Ortsverband Edling (Herr Georg Berndl jun.) den Antrag auf Erlass einer Plakatierungsverordnung anlässlich allgemeiner Wahlen, Volksbegehren, Volksentscheiden, Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden. Der Gemeinderat unterstützt diesen Antrag auf Erlass einer Plakatierungsverordnung und erteilt der Verwaltung den Auftrag, für eine der nächsten Sitzungen einen entsprechenden Verordnungsentwurf auszuarbeiten, der im Vorfeld auch mit der Rechtsaufsicht im Landratsamt Rosenheim abzuklären ist. 


3. Antrag des Klosterkindergartens Edling auf Übernahme des voraussichtlichen Betriebskostendefizites für das Kalenderjahr 2021

Mit Schreiben vom 09.10.2021 beantragt der Klosterkindergarten Edling die Übernahme des im Haushaltsplan des Kindergartens ausgewiesenen voraussichtlichen Betriebskostendefizits für das Kalenderjahr 2021 in Höhe von 26.017,00 €. Dieser Betrag soll über die freiwillige Betriebskostenförderung in Höhe von 10 % des gesetzlichen Betrages hinaus gewährt werden.

Als Begründung für den voraussichtlichen hohen Fehlbetrag werden insbesondere die höheren Personalkosten (Einstellung einer Praktikantin) sowie die anfallenden Kosten für die Instandhaltung und Wartung des Gebäudes angegeben. Diese zusätzlichen Ausgaben können nicht mehr alleine aus eigenen Mitteln gedeckt werden. In Anbetracht der gesetzlichen Verpflichtung der Gemeinde für die Bereitstellung von Kindergartenplätzen zu sorgen, wird von Seiten der Verwaltung, dem Antrag auf Übernahme des Betriebskostendefizites zuzustimmen.

Die Gemeinde Edling erklärt sich bereit, das voraussichtliche im Kalenderjahr 2021 entstehende Betriebskostendefizit zu übernehmen. Hierfür ist der Gemeinde eine detaillierte Jahresrechnung für 2021 vorzulegen. Vom Abschluss eines Defizitvertrages wird weiterhin abgesehen.


4. Feststellung und Entlastung der Jahresrechnung 2020

Die Niederschrift über die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2020 vom 13.10.2021wurde bekannt gegeben. Die vom Prüfungsausschuss-Vorsitzenden erläuterten Feststellungen wurden zur Kenntnis genommen. Einwände wurden nicht erhoben. Die angesprochenen Anregungen werden zur Kenntnis genommen. 

Die Jahresrechnung 2020 wird mit den in den Haushaltsbüchern ausgewiesenen Zahlen gem. Art. 102 Abs. 3 GO festgestellt. Die Entlastung für die Jahresrechnung 2020 gem. Art. 102 Abs. 3 GO wird erteilt.


5. Bekanntgabe der Sitzungstermine für das Jahr 2022

Der 1. Bürgermeister gibt aufgrund § 20 Abs. 1 der Geschäftsordnung für den Gemeinderat folgende voraussichtliche Termine für die Gemeinderatssitzungen des Jahres 2022 bekannt: 

Donnerstag, 27.01.2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 24.02.2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 24.03.2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 28.04.2022, 20.00 Uhr
Donnerstag, 19.05.2022, 20.00 Uhr
Donnerstag, 23.06.2022, 20.00 Uhr
Donnerstag, 21.07.2022, 20.00 Uhr
Donnerstag, 15.09.2022, 20.00 Uhr
Donnerstag, 13.10.2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 10.11.2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 08.12.2022, 19.30 Uhr 

Die Bürgerversammlung findet am Mittwoch, 23.11.2022 um 19.30 Uhr im Krippnerhaus statt. 

Bericht aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 14.10.2021

1. Zu folgenden Bauanträgen wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt: 

- Antrag auf Baugenehmigung zur Errichtung eines neuen Balkons in der Lindenstraße 2, 158/7, Gemarkung Edling 

- Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau eines Wohnhauses mit 2 Wohneinheiten mit Garage und Carport, Bahnstraße 5, Fl.-Nr. 367/19 Gemarkung Edling


2. Zu folgenden Bauanträgen wurde das gemeindliche Einvernehmen verweigert:

- Erneute Behandlung der Nutzungsänderung, An- und Verkauf von Autos sowie Stellflächen für 23 Fahrzeuge in der Nußbaumstraße 4, Fl.-Nr. 24, Gemarkung Edling


3. Folgender Bauantrag wurde zurückgestellt:

- Antrag auf nachträgliche Genehmigung zur Nutzungsänderung der bestehenden 5 Wohnungen im Anwesen Hart 7, 2035/1, Gemarkung Edling


4. Stellungnahme bzw. Einvernehmen zur Verlängerung und Tektur Kiesabbau mit anschließender Wiederverfüllung und Rekultivierung auf den Grundstücken Fl.-Nr. 147, 174 und 181/1, Gemarkung Steppach, Kiesgrube bei Rudering

Gemäß Bescheid des Landratsamtes Rosenheim vom 14.12.2011 wurde zuletzt der Kiesabbau mit Wiederverfüllung und Rekultivierung auf den Grundstücken, Fl. Nr. 147, 174 und 181/1 der Gemarkung Steppach, Gemeinde Edling bis zum 31.12.2021 genehmigt. 

Mit Schreiben vom 21.09.2021 beantragte der Antragsteller die Verlängerung des Kiesabbaus mit Wiederverfüllung und Rekultivierung auf den Grundstücken Fl. Nr. 147, 174 und 181/1, Gemarkung Steppach, Gemeinde Edling. 

Für die Verlängerung (voraussichtlich für 10 Jahre) wird nun die Verfüllung mit Z-1.1- Material beantragt. Die 1,5 m über HGW sollen mit Abraum verfüllt werden. 

Von Seiten der Gemeinde Edling bestehen keine Bedenken hinsichtlich der Verlängerung zur Genehmigung des Kiesabbaus und der Verfüllung mit Z-1.1-Materials.


5. Beratung und Beschlussfassung zur Montage einer Photovoltaik-Anlage am Kinderhaus Schatztruhe zum Eigenverbrauch

Aus Gründen der Stromkostenersparnis, des Umweltschutzes und der Unabhängigkeit vom Netzbetreiber wurde das PBM Planungsbüro für Elektrotechnik Hans Meixner aus Neubeuern mit der Rentabilitätsprüfung einer Photovoltaik- Anlage zum Eigenverbrauch beauftragt. Das Büro Meixner erarbeitete 3 Varianten mit unterschiedlichen Anlagen- und Speicherleistungen.

Leistung 35,15 kWp, Speicher 19,5 KWh, Kosten 65.195 €/ Netto

Leistung 35,15 kWp, Speicher 12,0 KWh, Kosten 57.695 €/ Netto

Leistung 22,72 kWp, Speicher 12,0 KWh, Kosten 41.536 €/ Netto 

Dabei werden der Eigenverbrauch, die Autarkie, die Rendite, die Amortisationszeit und der Gewinn nach 20 Jahren gegenübergestellt. Für die Anlage ist die Dachfläche über dem Jugendraum, mit einer Süd- Ost Ausrichtung, vorgesehen. 

Der Gemeinderat entscheidet sich für die Variante mit einer Leistung 22,72 kWp und einem Speicher von 12 kWh und beauftragt die Verwaltung entsprechende Angebote einzuholen.


6. Neubau eines Zulaufkanals von der Viehhauser Straße zum Pumpwerk Reitmehring; Vergabe des Planungsauftrages (Leistungsphase 5-9)
 

Nachdem nunmehr alle Grundstücksverhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden konnten, können für das Projekt die weiteren Planungen ausgeführt werden, um anschließend die Arbeiten ausschreiben zu können. 

Hierfür liegt der Gemeinde Edling ein Honorarangebot über die Leistungsphasen 5-9 der HOAI der Planungsgruppe Steppan GmbH aus Waldsassen vor. Dieses Planungsbüro hat bereits die Leistungsphasen 1-4 für die Gemeinde Edling zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt. 

Das Honorarangebot bemisst sich nach Honorarzone III, Mindestsatz HOAI. Bei geschätzten Baukosten in Höhe von 700.000,- € netto ergibt sich dabei ein Honorar von ca. 49.000,- € netto. Dabei wurden auch die zwischenzeitlich erheblich gestiegenen Tiefbau- und Materialpreise berücksichtigt.

Der Gemeinderat vergibt den Auftrag für die Erbringung der Planungsleistungen für den Zulaufkanal von der Viehhauser Straße bis zum Pumpwerk Reitmehring an die Planungsgruppe Steppan GmbH aus Waldsassen.


7. Gemeindeentwicklungskonzept Edling; Beschluss über die Zustimmung zur Kostenvereinbarung mit dem Verband für ländliche Entwicklung Oberbayern (VLE) sowie der Auftragsvergabe an das Planungsbüro „Orte-gestalten“
 

Der Gemeinderat Edling stimmt dem Entwurf der Kostenvereinbarung mit dem VLE über die Erstellung des Gemeindeentwicklungskonzeptes sowie der Auftragsvergabe an das Planungsbüro Häupl-Kunze-Seeholzer „Orte-gestalten“ aus München zu.


8. Antrag von Herrn Thomas Breu, Birkenstraße 22 b, Edling zur Errichtung eines Bike-Parks in der Gemeinde Edling
 

Mit Schreiben vom 05.10.2021 stellt Herr Thomas Breu den Antrag zur Errichtung eines Bike-Parks in der Gemeinde Edling. 

Herr Breu führt in diesem Schreiben aus, dass mit einem professionell geplanten Bikepark eine Freizeit- und Sportmöglichkeit für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene geschaffen werden könne. 

Er führt ferner aus, dass momentan in Edling die vorhandenen Spielplätze nur für eine begrenzte Altersgruppe ansprechend wären sowie die verschiedenen Sportstätten, Vereine und Abteilungen nur klassische Freizeitangebote bieten würden. 

Die Interessenliste mit ca. 30 Kindern und Jugendlichen belege eindeutig den Wunsch nach modernen, frei zugänglichen Sportangeboten im Gemeindegebiet. 

Nach ausführlicher Recherche würde Herr Breu aufgrund der örtlichen Rahmenbedingungen nachfolgendes Grobkonzept empfehlen:

Ausführungsform: Kombinierte Streckenführung für Anfänger und Fortgeschrittene mit Wellenbahn kleinen und größeren Sprüngen

Fahrbahn: befestigt, z. B. aus Mineralbeton 

Fläche: ca. 2.500 qm (idealerweise mit leichter Hanglage) 

Betreiber: Gemeinde Edling, Versicherung als Spielplatz nach TÜV-Abnahme    möglich

Pflege und Unterhalt: Streckenpflege durch aktive Fahrer und deren Eltern; Pflege des Grünbereichs durch Bauhof 

Nutzung: öffentlich, ohne Vereinsmitgliedschaft und ohne Eintrittsgebühr 

Planung und Ausführung: Guido Tschugg aus Amerang – professioneller Streckenbauer, MTB-Vize-Welstmeister 

Kosten: ca. 45.000 – 60.000,00 Euro (Eigenleistung z. B. durch Bauhof oder  ortsansässige Firmen möglich)                                   

Herr Thomas Breu stellt den Gemeinderäten sein Konzept ferner mittels einer Präsentation vor. 

Nach eingehender Diskussion ist der Gemeinderat grundsätzlich mit der Realisierung eines Bike-Parks in Edling einverstanden. 

Hier muss jedoch zuerst ein geeignetes Grundstück gefunden werden und die baurechtliche Situation abgeklärt werden. Ferner müssten die rechtlichen Grundlagen (Haftung, Versicherung, Klärung der Zuständigkeiten etc.) ausgearbeitet und geprüft werden. 

Seitens des Gemeinderates wurden zwei mögliche Standorte in Erwägung gezogen; hier soll vorab eine Skizze in Auftrag gegeben werden, um hier die rechtlichen Belange zu prüfen.